Was geschieht, wenn Sie die Maut nicht zahlen
Ihre Mietwagenfirma als Fahrzeughalter wird die offene Maut begleichen und dann von Ihrer Kreditkarte abbuchen. Diesen Service lassen sich manche Autovermieter zusätzlich bezahlen und die Firmen haben sich in ihren Mietverträgen abgesichert, dass sie das auch dürfen: Sie berechnen dafür häufig zusätzlich bis zu 25 € Bearbeitungsgebühr und haben damit eine schöne zusätzliche Einnahmequelle. Bei einem Zahlungsverzug fallen zunächst folgende Kosten des Mautbetreibers an: 1. Mahnschreiben: 0,30 € pro Erfassungsstelle plus Verwaltungsgebühr von 2,09 €. Wird darauf nicht reagiert, fallen folgende Kosten zusätzlich an: Maut Gesamtsumme plus das 7,5 fache Säumniszuschlag, mindestens 25 €, höchstens 100 €. Nach weiteren 60 Tagen der Nichtzahlung auf diesen Betrag nochmals 10% mindestens 5 € Beispiel: Fahrt von Bensafrim zum Flughafen = 5,70 € reguläre Mautgebühren. Kosten 1. Mahnschreiben: 7 Erfassungsstellen a ,.30 € = 2,10 € plus Verwaltungsgebühr 2,09 € = 4,19 €, insgesamt also 9,89 €. Reagiert man darauf nicht, zusätzlich das 7,5 fache Säumniszuschlag aus der Maut (42,75 €) ergibt 52,64 €. Nach weiteren 60 Tagen plus 10% aus 52,64 (5,26 € mindestens 5 €) + 5,26 € = insgesamt 57,90 plus 4,19 € Gebühren des 1. Mahnschreibens = 62,09 € Eine Zwangseintreibung in Deutschland ist innerhalb der EU möglich, aber sehr unwahrscheinlich. Schreiben von Inkassobüros sind rechtlich nicht bindend und können ignoriert werden. Es sei denn, Sie wollen trotzdem bezahlen (um das “schlechte Gewissen” zu besänftigen). Hier sind die genauen gesetzlichen Voraussetzungen für eine Vollstreckung in Deutschland. Es bleibt also Ihnen überlassen, ob Sie bezahlen wollen nicht. Bisher ist uns kein Fall bekannt, wo Mautschulden aus Portugal in Deutschland mit Erfolg eingeklagt wurden. Wenn Sie jedoch innerhalb der 5-jährigen Verjährungsfrist wieder in Portugal sind und kontrolliert werden, wird sofort kassiert.
Wenn   Sie   das   Fahrzeug   bei   Urlaubsende   am   Flughafen   abgeben,   haben   Sie   wahrscheinlich   zur   Anfahrt   noch   die   Autobahn   benutzt. Sie   können   jetzt   die      Maut   nicht   mehr   bei   der   Post   in   Portugal   einbezahlen,   da   sie   erst   2   Tage   später   im   System   erscheint.   Da   sind Sie   aber   schon   längst   wieder   zu   Hause.   Eine   nachträgliche   Zahlung   aus   Deutschland   ist   bis   heute   nicht   möglich.   Sie   geraten   also zwangsläufig   automatisch   in   Zahlungsverzug,   wenn   Sie   niemand   in   Portugal   kennen,   der   für   Sie   einbezahlt.   Sie   sollten   diese Situation   unbedingt   mit   Ihrem   Mietwagenverleiher   besprechen,   ob   er   das   für   Sie   übernimmt   und   dann   von   Ihrer   Kreditkarte abbucht. Es   ergeben   sich   auch   immer   wieder   Probleme   durch   eine   Mehrbenutzung   des   Mietwagens;   also   wenn   an   einem   Tag   das   Fahrzeug vormittags   von   Mieter   A   gefahren   wird   und   nachmittags   von   Mieter   B.      Auf   der   Post   ist   eine   Bezahlung   pro   Kennzeichen   nur   jeweils für   einen   vollen   Tag   möglich.   Nach   2   Tagen   zahlen   Sie   dann   zwangsläufig   die   Maut   des   Vormieters   für   seine   letzte   Fahrt   mit,   oder Sie   finden   eine   andere   Lösung   mit   der   Vermietwagenfirma.   Auf   alle   Fälle   bitte   mit   der   Autovermietung   bei   Fahrzeugübernahme diese Punkte ansprechen. Lassen Sie sich nicht abwimmeln. Am besten, Sie fahren - die letzten beiden Tage mit dem Mietwagen nicht mehr auf die Autobahn Tollcard und Toll Service gelten nur für ausländische Kennzeichen. Ein Kauf ist zwecklos
Variante 1
Sie   opfern   Ihre   kostbare   Urlaubszeit   und   bezahlen   die   Maut   im   Nachhinein   bei   der   portugiesischen   Post   (CTT)   oder   in   einem Payshop   (hier   ist   nur   der   Gesamtbetrag   ersichtlich,   nicht   die   gefahrenen   Strecken) .   Der   Erfassungsvorgang   benötigt   2   Tage Bearbeitungszeit   und   die   Maut   ist   dann   innerhalb   einer   Frist   von   von   5   Tagen   zu   bezahlen.   Es   werden   von   der   Post   je Gesamtfahrstrecke   eines   Mautbetreibers    0,32   €   Bearbeitungsgebühren   verlangt.   (Hin-   und   Rückfahrt   sind   2   Strecken,   also   =   2   x 0,32    €    Bearbeitungsgebühr).    Fahren    Sie    verschiedene    Autobahnen    mit    unterschiedlichen    Betreiberfirmen,    werden    pro Mautbetreiber diese Gebühren fällig.
Erfassungsgerät mit Maut- Vorauszahlung
Das Mietfahrzeug hat kein Erfassungsgerät
Sie kaufen oder mieten sich ein Erfassungsgerät: Erhältlich bei allen Postämtern, Autobahntankstellen und bei Via Verde. A)   Sie   bezahlen   für   das   Gerät   27,50   €   und   schließen   mit   der   Betreiberfirma   Via   Verde   einen   Vertrag   (geht   auf   der   Post).   Das   Gerät gehört    jetzt    Ihnen    und    Sie    können    es    bei    allen    Portugalurlauben    immer    wieder    verwenden.    Sie    zahlen    damit    auf    allen Autobahnabschnitten,   also   auch   auf   denen   mit   Zahlhäuschen   und   dürfen   auf   allen   Autobahnen   die   via   verde   Spur   nutzen . Diese   Variante   ist   besonders   geeignet   für   immer   wiederkehrende   Stammurlauber.   Es   muß   nur   das   Kennzeichen   abgeändert   werden (geht   online),   da   diese   Variante   Kennzeichengebunden   ist.   Für   Stammgäste   und   Vielurlauber.   Änderung   des   Kennzeichens   geht   so: Zuerst   auf   der   Seite   von   viaverde.pt   im   Kundenkonto   anmelden:   dann   auf   apoio   ao   cliente,   rechts   auf   conta.   Danach   auf   Viaturas   e Identificadores, alterar matrícula B)   Sie   mieten   ein   Gerät   mit   27,50   €   Kaution.   Die   Miete   beträgt   in   der   ersten   Woche   6   €,   danach   pro   Woche   1,50   €.   Die   Kaution   wird Ihnen   bei   der   Rückgabe   erstattet.   Sie   können   maximal   für   30   Tage   mieten;   2   x   verlängern   ist   möglich,   also   insgesamt   für   maximal 90 Tage . Diese Variante gilt nur auf Autobahnen ohne Zahlstellen. Für Urlauber, die nicht oft in Portugal sind.
Weiterere   Nachteile   bei   einer   Anmietung:   Sie   müssen   das   Gerät   wieder   da   abgeben,   wo   man   Sie   es   gemietet   haben.   Ein   evtl.   noch vorhandenes   Guthaben   wird   nicht   erstattet.      Diese   Variante   ist   unabhängig   vom   Kennzeichen   (der   selben   Fahrzeugklasse)   und   hat eigentlich   nur   den   Vorteil,   dass   es   ein   Erfassungsgerät   -   ohne   Vertragsbindung   und   sie   jedes   Fahrzeug   der   selben   Klasse   damit   fahren können (nicht Kennzeichengebunden)
30 Tage
Variante 2
Dieses Bezahlsystem ist für Touristen leider nur sehr bedingt geeignet.
Maut Zahltage bei der Post und in den Payshops Reisetag frühester möglicher Zahltag letzter möglicher Zahltag Montag Mittwoch Dienstag Dienstag Donnerstag Mittwoch Mittwoch Freitag Donnerstag Donnerstag Montag Freitag Freitag Montag Freitag Samstag Montag Freitag Sonntag Dienstag Montag unbegrenzt
In   beiden   Fällen   erwerben   Sie   durch   Vorauszahlung   ab   10   €   bei   Post,   Payshop   oder   Geldautomat   ein   Guthaben,   das   sich   dann automatisch   um   die   gefahrenen   Mautgebühren   verringert.   Weitere   Einzahlungen   ab   10   €   sind   bei   der   Post   und   in   Payshops   jederzeit möglich, oder noch besser - Sie lassen gleich von Ihrer Kreditkarte abbuchen. Dann entfallen die Vorauszahlungen.